Warme Stiefel

by Sohle on 12. November 2011

www.esprit.de

In der Vergangenheit gab es häufig entweder warme Stiefel, die bequem und flauschig sind oder Stiefel, die zwar nicht warm halten, dafür aber schick und elegant sind. Doch mittlerweile gibt es Stiefel, die alle positiven Eigenschaften vereinen und gleichzeitig modisch sehr schick und kuschelig warm sind.

Der Klassiker unter den warmen Stiefeln sind die Moonboots, die mit Veloursleder, flachen Sohlen und weichem Innenfutter ausgestattet sind. Das „Relikt“ aus den 70er Jahren, das vielen als Modesünde in Erinnerung geblieben ist, hat vor einigen Jahren eine modische Wiedergeburt erlebt. In vielen Fashionshows tauchte die warmen Moonboots plötzlich wieder auf – und auf einmal waren warme Stiefel wieder angesagt. Und seien wir ehrlich: Jetzt haben wir die perfekte Entschuldigung dafür, die aus der Mode gekommenen und äußerst praktischen Boots endlich wieder tragen zu können! Denn wärmende Stiefel sind nicht nur unglaublich bequem und halten die Füße selbst bei -15 Grad Außentemperatur warm – jetzt können wir auch noch sagen, dass dicke Stiefel „in“ sind.

Sogar die Extrem-Variante der Moonboots im Ski-Stiefel-Design ist absolut angesagt. Noch immer nicht überzeugt? Dann hilft vielleicht ein Blick auf die Promiliste: Cameron Diaz trägt sie, Paris Hilton sowieso und auch Kate Hudson wurde schon in den dicken Stiefeln gesichtet. Und wer jetzt immer noch Zweifel daran hat, wärmende Stiefel in den Schuhschrank zu lassen, der sollte vielleicht doch auf die Oma hören. Denn die hat schon damals gesagt: Dicke Socken und warme Stiefel halten die Füße warm und schützen vor Erkältungen.

Leave a Comment

Previous post:

Next post: