Reitstiefel

by admin on 15. Oktober 2011

www.esprit.de

Reitstiefel wurden früher hauptsächlich zweckgemäß zum Reiten genutzt. Da die Modewelt jedoch immer wieder neue Inspirationen aus dem vermeintlich Alltäglichen zieht, lohnt sich ein Blick in die Vielfalt der Reitstiefel-Welt. Da gibt es zunächst den Jockeystiefel – die männliche Variante der Reitstiefel, die etwas kürzer und flacher gestaltet sind. Dann gibt es den Dressurstiefel – klassisch, hoch geschnitten und mit leichter Bananenform. Er ist dem Springstiefel sehr ähnlich, dieser hat aber im Gegensatz zum Dressurstiefel eine fast gerade Passform. Und dann gibt es schließlich noch den Polostiefel, der etwas breiter geschneidert ist und daher für den bequemsten Sitz sorgt.

Doch warum dieser kleine Ausflug in die Tiefen der Reitstiefel? Wie schon erwähnt, Designer werden in Bereichen kreativ, von denen man es am wenigsten erwartet. Beispiel Sonia Rykiel: Für ihre Herbst/Winterkollektion schuf die französische Modedesignerin Looks rund um den „Stallstiefel“. Ihre Styles varierten dabei von kosmopolitisch über schick bis casual. Und auch Dior schreckte nicht davor zurück, die hohen Stiefel zu pompösen Rockocko-Outfits zu kombinieren.

Ganz so ausgefallen wie auf der Pariser Fashion Week müssen Sie natürlich im Alltag nicht herumlaufen. Aber die Stiefel können Ihrem Look auch das gewisse elegante Etwas verleihen. So können Sie die Stiefel zum Beispiel zu romantisch-verträumten Rüschenkleidern tragen (am Besten mit einem etwas höheren Absatz). Wilde Reiterboots im Motorradlook können auch sehr gut mit einem Wollkleid kombiniert werden. Ein weiterer Klassiker: Reitstiefel mit eckigem Absatz über der Jeans. Doch Vorsicht: Der Stiefel drückt schnell den Jeansstoff nach oben, was unschöne Falten werfen kann. Wenn Sie also Ihre Stiefel zu Hosen tragen wollen, wählen Sie entweder einen weiten Schaft oder eine hautenge Röhrenjeans. Günstige Reitstiefel kann man auch über eine 01805 Nummer bestellen. Wer eine solche Servicenummer benötigt, wendet sich ganz einfach an einen 0180 Anbieter seines Vertrauens.

Previous post:

Next post: