Schnürstiefel für Herren sind bei Männern sehr beliebt

by wp_admin on 8. Januar 2011

Was man im Internet unter Schnürstiefel für Herren findet, sind meistens Boots oder Stiefeletten. Richtig hohe Stiefel zum Schnüren gibt es selten oder nur in ganz bestimmten Geschäften. Was einem Stiefel noch am nächsten kommt, sind die bekannten Bundeswehr- oder Polizeistiefel. Sie sind eng anliegend, durchgehend zum Schnüren und verfügen über dicke Profilsohlen. Aber für den normalen Gebrauch sind diese Stiefel eher nicht geeignet, da sie viel zu schwer sind. Sie werden meistens bei der Arbeit getragen, wie zum Beispiel im Sicherheitsdienst, bei Bundeswehr oder im Polizeidienst. Auch bei einigen Jugendlichen sind hohe Stiefel, auch Springerstiefel genannt, sehr beliebt.

Lediglich in der Gothic-Szene findet man echte Schnürstiefel für Herren. Sehr schwere Stiefel zwar, aber mit der passenden Kleidung sind diese in der Szene schon immer sehr angesagt. Diese Stiefel haben meistens hohe Plateausohlen, werden geschnürt und darüber noch mit großen silbernen Schnallen geschlossen. Der schleppende Gang, der sich durch das Gewicht der Stiefel einstellt, ist hier gewollt und passt einfach zur Lebenseinstellung der Szene. Im Internet findet man einige Gothic- und Vampire-Shops, in denen diese Stiefel erhältlich sind.

Für die Männer, die auf normale Bekleidung stehen, bleiben dann doch nur halbhohe Boots, die bedeutend bequemer sind als Schnürstiefel für Herren. Natürlich stellt sich auch die Frage, wozu Männer hohe Stiefel überhaupt tragen sollten, zumal man sie unter den Hosen nicht sieht. Stiefel, die über der Hose getragen werden, sehen bei Männern auch eher etwas komisch aus.

Stiefel sollen vor allem bequem sein und im Winter auch wärmen. Halbhohe Modelle zum Schnüren, die ein kuscheliges Innenfutter haben, sind in der kalten Jahreszeit am besten geeignet. Winterstiefel sollten auch nicht zu schwer sein, ein gutes Profil haben und mit einer bequemen Innensohle ausgestattet sein.

Previous post:

Next post: