Stiefel richtig pflegen

by ekiah on 3. November 2010

Nelly.com - MODE IM NETZ

Nicht nur unsere Haut braucht im Winter mehr Aufmerksamtkeit und Pflege. Auch unsere neuen und alten Stiefel sind extremeren Belastungen ausgesetzt.

Ist es im Sommer zumeist trocken, so sind im Winter Feutigkeit und Nässe die Feinde unserer Stiefel. Dazu kommt, dass dadurch viel mehr Schmutz an den Schuhen haften bleibt. Besonders aggressiv ist die Mischung mit Streusalz.

Bei nassen Stiefeln ist ein altes Hilfsmittel das Allerbeste: mit einer Zeitung ausstopfen und im Flur trocknen lassen. Bitte nicht direkt an die Heizung stellen. Es kann hier, je nach Material zu unschönen Verformungen kommen.

Bevor die Stiefel zum ersten Mal getragen werden, sollten diese einmal gut vorbehandelt werden. Wildlederstiefel also einmal gründlich imprägnieren. Das am besten vor der Tür oder auf dem Balkon machen.

Lederstiefel sollte man mit einer farblich passenden Schuhcreme einmal gründlich einbalsamieren und mit einer einbürsten. Hier ist eine weiche Bürste zu empfehlen.

Im weiteren Verlauf eines Stiefellebens, sollte regelmäßige Reinigung auf dem Programm stehen. Also während die Haarkur oder die Gesichtsmaske einwirken auch an die Stiefel denken.

Lederstiefel zwischendurch mit einem feuchten Lappen von grobem Schmutz befreien und anschliessend trocken wischen. Dann mit einem weichen Tuch, ein Schuhpflegemittel auftragen.

Wildlederstiefel können mittels einer speziellen Bürste von grobem Schmutz befreit werden. Mit dieser Bürste kann man auch das Wildleder wieder aufrauen und die Optik verbessern. Es ist wie ein Peeling fürs Geschicht.

spezielle Wildlederbürste

Wer seinen Stiefel etwas besonderes gönnen möchte, der lässt alles von einem guten Schuster als Vorbereitung für den Winter machen. Schuster haben spezielle Pflegemittel vorrätig, für die man privat nicht so viel Geld ausgeben würde.

Gute Schuhpflegemittel sind im Fachhandel und im Schuh-Onlineshop erhältlich.

Previous post:

Next post: